[Rezension] Destined - Jessie Harrell

10


 • Preis: 10,01 • Format: Taschenbuch • Verlag: MDP • Seiten: 364 • Meine Wertung: 4Reihe: keine 

When Psyche receives a prophecy gone horribly wrong, she learns even the most beautiful girl in Greece can have a hideous future. Her fate? Fall in love with the one creature even the gods fear. As she feels herself slipping closer to the arms of the prophecy, Psyche must choose between the terrifyingly tender touch she feels almost powerless to resist, and the one constant she's come to expect out of life: YOU CANNOT ESCAPE WHAT IS DESTINED. Destined is a fresh and heartachingly romantic retelling of the Cupid & Psyche myth from debut novelist Jessie Harrell.
 
Psyche, das schönste Mädchen Griechenlands, wird von Aphrodite zu ihrer Tochter ernannt. In Aphrodites Augen ist dies eine Ehre aber Psyche weiß nicht so recht wie sie damit umgehen und was sie davon halten soll. Für Sie ist eins klar, sie wird nun heiraten müssen. Ihre Eltern sind auch in heller Begeisterung und versuchen einen Mann für Psyche zu finden doch Aphrodite hat ihre eigenen Pläne und beschließt ihren Sohn Eros mit Psyche zu vermählen. Beide sind davon alles andere als begeistert und so entzürnt Psyche die Göttin der Liebe indem sie die geplante Hochzeit ablehnt.

Vom Orakel in Delphi wird Psyche geweissagt, dass sie als Strafe mit einer Kreatur zusammenleben muss die selbst die Götter fürchten. Sie beschließt sich ihrem Schicksal zu stellen und so macht sie sich auf den Weg zum Berg auf dem sie warten solle. Dort angekommen wird sie vom Westwind zu einem Märchenhaften Schloss gebracht. Psyche wird hier nun jede Nacht von ihrem Gastgeber besucht und die beiden kommen sich näher. Nach einem Besuch ihrer eifersüchtigen Schwester zweifelt Psyche jedoch an ihrem Glück und begeht einen fatalen Fehler den sie schnell bereut. Um ihre große Liebe wieder zurück zu gewinnen und ihren Fehler gut zu machen muss sie sich schweren Prüfungen stellen die Aphrodite für sie auserwählt hat. Dies führt sie nicht nur zu einer blutrünstigen Schafsherde sondern auch in den Hades...
Die Griechische Mythologie fasziniert mich schon sehr lange, ich hab mich also ziemlich gefreut als ich dieses Buch entdeckt hab. In Destined geht es um die Amor und Psyche Sage das ganze ist nur moderner angelegt was die Sprache und die Charaktere betrifft. Das lässt einem beim Lesen manchmal vergessen, dass das ganze in der Antike spielt, tut der Story aber keinerlei Abbruch. Ganz im Gegenteil so bringt die Erzählweiße von Jessie Harrel frischen Wind in die altertümliche Sage. Die Stellen die sie abgewandelt hat passen auch sehr gut ins Gesamtbild.

Psyche ist für das Zeitalter in dem die Story spielt ein sehr modernes Mädchen. Sie will sich nicht vorschreiben lassen wenn Sie heiraten soll. Würde aber auch alles dafür tun damit es ihrer Familie gut geht. Anders als Gedacht hat sie es als das hübscheste Mädchen Griechenlands nicht immer leicht. Die Leute haben den Trojanischen Krieg um die Schöne Helena nicht vergessen und so fällt es Psyche schwer einen geeigneten Mann zu finden. Sie reagiert sehr verärgert über Aphrodites Wünsche ihren Sohn Eros zu heiraten und nimmt auch sonst kein Blatt vor den Mund. Die Autorin hat mit Psyche einen tollen Charakter geschaffen deren Handlungen auch oft nachvollziehbar sind. Auch wenn es ein bisschen widersprüchlich war, dass sich Psyche erst vielem widerstrebt und dann doch einfach ihr Schicksal annimmt ohne sich dagegen zu wehren.

Die Geschichte bleibt der original Sage ziemlich treu, so hat Psyche auch in dem Schloss in dem sie gefangen gehalten wird unsichtbare Diener. Eine davon ist die Nymphe Alexa die mir während des Lesens ans Herz gewachsen ist. Psyche bekommt sie zwar nicht zu Gesicht aber sie ist immer da wenn ihre Hilfe benötigt wird und steht Psyche bei einigen schwierigen Aufgaben bei.

Die Kapitel sind abwechselnd aus der Sicht Psyche’s und aus Eros Sicht geschrieben. Dennoch hätte ich mir Eros gerne etwas tiefgründiger gewünscht. Zum Ende hin fand ich ihn auch viel sympathischer als noch am Anfang aber irgendwas hat mir einfach an ihm gefehlt. Seine Liebe zu Psyche kommt auch so plötzlich das man ihm erstmal nicht trauen kann.

Das Ende passt zwar wunderschön zur Geschichte aber mit einer Sache hat es sich die Autorin ziemlich leicht gemacht, hier hätte ich ein bisschen mehr erwartet. Auch ist das Ende ziemlich offen was Psyche’s Familie angeht. Ich fand es Schade, dass man danach nicht mehr wirklich erfahren hat wie es Psyche’s Familie geht vor allem, da Psyche ein familiäres Geheimnis erfahren hat und das Verhältnis zu ihrer Schwester schlussendlich noch etwas zerrüttet war. Auch ein wiedersehen zwischen ihr und Alexa hätte ich schön gefunden so war doch alles ziemlich schnell und abrupt zu Ende.
 
Die moderne Version der Amor und Psyche Sage von Jessie Harrell lässt sich locker und leicht lesen. Eine kurzweilige schöne Liebesgeschichte für zwischendurch. Das ganze bekommt von mir daher 4 von 5 Möppels.


» 0.5 - Before (eBook)
» 1.0 - Destined



Kommentare :

  1. Oh, ich finde die Geschichte so interessant! =) Und nach Deiner Rezi, scheint es ja auch wirklich gut zu sein.
    Weißt Du ob und wann es auf deutsch erscheint?

    Ganz liebe Grüße
    Katrin♥
    von
    Katies fantastische Bücherwelt

    AntwortenLöschen
  2. Deine Rezi klingt richtig toll! Ist das Englisch eher einfach oder schwieriger? (Für solche Leute, die kaum bis nie Englisch lesen - wie mich. ;) )

    Liebe Grüße
    Dana

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Rezi!
    Klingt echt interessant. Ich habe es gleich mal meiner Wunschliste hinzugefügt :) Ich wollte schon länger mal wieder was in die Richtung lesen, vor allem, wenn ich bald mit 'Mythos Academy' durch bin :) Ein bisschen Mystik für zwischendurch und danach denn Percy Jackson?^^

    LG Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! ♥
      Oh ja Percy Jackson muss ich auch noch lesen :) Das hab ich jetzt schon seit einer gefühlten Ewigkeit auf meiner Wunschliste...
      Vielleicht fangen wir es einfach gemeinsam an, so als Ansporn ;D

      Löschen
    2. Habe Destined jetzt als eBook... Du bist Schuld! ;) aber da sind wir jetzt quitt ;)
      Das ist doch mal eine gute Idee! Da bin ich gern dabei :)

      Löschen
    3. :D Bin schon gespannt darauf wie es dir gefallen wird.
      Wenn du Lust hast kannst du mir ja ne Mail schicken übers Kontaktformular :)

      Löschen
    4. Hab dich jetzt schon auf Facebook genervt ^^"

      Löschen
  4. Das hört sich gut an, kommt gleich auf meine Wuli.
    Du wurdest getaggt :-)
    http://coast-child-yen.blogspot.de/2014/03/tag-ich-mochte-unbedingt-lesen.html
    LG Yen

    AntwortenLöschen
  5. Eine schöne Rezi. Bei mir selber schlummert das eBook seit einiger Zeit auf dem Reader, aber da es auf englisch ist habe ich mich bisher noch nicht ran getraut.

    Grüßlies
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  6. Ha, das muss ich mir mal genauer anschauen. Die griechische Sage von Eros und Psyche kenne ich nämlich, das wäre interessant, da mal eine moderne Variante zu lesen.
    Danke für den Tipp!

    AntwortenLöschen