[Rezension] Flammenblut: Im Zeichen des Schicksals - Mina Herpsen

6



  • Preis: 9,99 • Format: Taschenbuch • Verlag: Goldmann • Seiten: 416 • Meine Wertung: 3,5Reihe: 1/3

Das Schicksal hat sie zueinander geführt und damit in größte Gefahr gebracht. Wird ihre magische Gabe sie schützen können?

Celine hat eine besondere Gabe: Sie kann in die Zukunft sehen. Mithilfe ihrer Tarotkarten und durch Visionen erhält sie Einblicke in das, was sein wird. Dennoch war ihr Leben nicht leicht. Ihre ersten Jahre verbrachte sie im Waisenhaus, bevor sie in eine grausame Pflegefamilie kam, aus der sie nur mit Mühe entfliehen konnte. Seitdem lässt sie sich von ihren Visionen leiten, bis sie eine davon direkt in die Arme des attraktiven Josh Beaumont treibt. Das Schicksal hat sie zu ihm geführt, jetzt muss sie nur noch herausfinden, warum …
Quelle: Amazon


Celine ist ein Mädchen ohne Vergangenheit, sie kann sich nicht mehr daran erinnern wer ihre wirklichen Eltern waren. Sie weiß nur, dass sie in einem Heim aufwuchs und von furchtbaren Pflegeeltern adoptiert wurde die in ihr nur schnelles Geld und eine günstige Haushaltshilfe sahen. Die Tarotkarten die sie immer mit sich führt scheinen ihre einzigen Freunde zu sein. Denn Celine durfte auch nie zur Schule gehen stattdessen musste sie für ihre Pflegemutter und deren Freundinnen Backen. Irgendwann gelingt es Celine jedoch abzuhauen und auf eigenen Füßen zu stehen indem sie in einer Bäckerei aushilft. Doch kurz nachdem sie Ihre Pflegeeltern verließ wurde ihr bewusst, dass ihr Pflegevater von einem Dschinn, besessen war.

Im Internet findet sie weitere Informationen über diese übernatürlichen Wesen und auch wie man sie vertreibt. Celine entwickelt sich schnell zu einer Spezialisten auf diesem Gebiet und dank ihrer Visionen weiß sie auch immer wenn wieder ein Kind in Gefahr schwebt. Doch eines Tages hat sie eine Vision von einem jungen Mann. Um ihm zu helfen steigt sie in den nächsten Zug und macht sich auf den Weg zu ihm, doch etwas scheint anders an dieser Vision zu sein...
Das Buch beginnt zunächst spannend denn genauso wie Celine wird man als Leser in eine Welt hineingeworfen in denen Dschinn tatsächlich unter uns zu existieren scheinen. Nur dass diese mit den Dschinns aus Tausend und einer Nacht recht wenig gemeinsam haben. Die Dschinns sind alles andere als dazu bereit jemanden drei Wünsche zu erfüllen. Viel eher ergreifen sie Besitz von Menschen und sind gewalttätig. Kurz nachdem man im Schnelldurchlauf erfährt wie Celine diese bösen Dschinns aus deren "Wirtskörper" vertreibt flacht die Spannung leider auch wieder ab. 

Celine befindet sich in einer Kleinstadt wieder. Hier versucht sie den Jungen aus ihrer Vision ausfindig zu machen, wird daraufhin aber genau von eben diesem angefahren und landet im Krankenhaus. Aufgrund des vorgespielten Gedächtnisverlusts findet sie sich bald als Mitbewohnerin und Mitschülerin von Josh, dem jungen aus ihrer Vision, wieder und dann beginnt eigentlich mehr oder weniger eine typische Highschool Geschichte. Ein weiterer heißer Typ namens Ian kreuzt auf und scheint ebenfalls Interesse an Celine zu zeigen, eine verführerische und reiche Cheerleaderin macht ihr den Schulalltag schwer und Josh der ebenso gut aussehende Captain des Rugbyteams schafft es Celine das ein oder andere mal den Kopf zu verdrehen. 

Celine besinnt sich zwar immer wieder darauf sich zu konzentrieren um herauszufinden wer von Joshs Freunden möglicherweise besessen ist aber dennoch bleibt ihre eigentliche "Mission" etwas auf der Strecke. Ich hab eigentlich nur noch aus dem Grund weitergelesen um endlich wieder was über Dschinns zu erfahren oder dem Grund von Celines Visionen. Stattdessen plätschert die Story weiter vor sich hin. Es kommt zu Streitereien, Schulpartys und zickige Mädels gibt es ebenfalls. Ich hab mir wohl einfach was anderes unter der Geschichte vorgestellt, mehr Fantasy/übernatürliches weniger Highschool.

Celine ist mir während des Lesens jetzt nicht direkt ans Herz gewachsen aber unsympathisch war sie auf keinen Fall. Durch ihre Vergangenheit in der Pflegefamilie hat sie bereits einiges durchgemacht und ist zu einer starken Persönlichkeit geworden. Ian ist ein ziemlich interessanter und geheimnisvoller Charakter, Josh hingegen bedient wieder einige Klischees. Die Dreiecksgeschichte war zwar vorhanden aber sie war ganz gut beschrieben, hat nicht zu viel Platz eingenommen und wurde auch nicht durch die mangelnde Entscheidungskraft der Protagonistin unnötig in die Länge gezogen.

Die Idee von den Dschinns und Tarotkarten fand ich allerdings ziemlich gut und auch die (leider) wenigen Fakten die im Buch über diese Wesen beschrieben werden klingen wirklich vielversprechend. Ich hoffe einfach, dass die Autorin im nächsten Band noch ein paar Geheimnisse mehr verrät und alles ein bisschen spannender wird denn das Potenzial ist definitiv vorhanden. Das Ende war dann auch schon wieder fast zu schnell da, knüpft aber gut an die Spannung vom Anfang der Gechischte an.

Cover und Gestaltung des Buches gefallen mir wirklich sehr gut. Vor allem den Anfang jedes Kapitels, da diese mit einer Tarotkarte eingeleitet werden, fand ich sehr passend.

Ein gelungener Start der zur Mitte hin leider etwas nachlässt aber dennoch ein empfehlenswertes Buch für alle die eine Mischung aus typischen Highschoolleben mögen gemischt mit Fantasyanteilen.


» 1.0 Flammenblut: Im Zeichen des Schicksals
» ??
» ??

Kommentare :

  1. Heyhey! =D

    Das Buch steht auf meiner Wunschliste und trotz der Kritikpünktchen, werde ich es auf jeden Fall lesen! Vielen Dank für die Rezension - sie ist sehr ausführlich und aufschlussreich =).

    Gute Nacht und einen schönen Sonntag wünsche ich dir! =)

    Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu,
      vielen Dank ♥
      lesenswert ist es schon allein wegen dieser neuen Idee mit den Dschinns und ich kann mir auch gut vorstellen das es ab Band 2 noch etwas spannender wird. :)

      Löschen
  2. Dieses Buch liegt bereits auch auf meiner Wunschliste und nach deiner tollen Rezension bekomme ich richtig lust es zu lesen :)

    Wunderschönen Montag wünsche ich dann noch :)

    <3-liche Grüße Nadine

    AntwortenLöschen
  3. huhu :)
    Das Buch hört sich echt spannend an, hab es direkt auf meine Wunschliste getan :D Tolle Rezi!
    Liebste Grüße, nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke ♥
      bin dann schon auf deine Meinung gespannt ;)

      Löschen