[Rezension] Indigo: Das Erwachen - Jordan Dane

14


  
• Preis: 10,99 • Format: Broschiert • Verlag: Darkiss • Seiten: 368 • Meine Wertung: 4 Reihe: 1/2

Sie sind unsere Zukunft – wenn sie lange genug überleben.


"Ich will dich sehen, aber es ist zu gefährlich. Du darfst nicht nach mir suchen. Versprich es mir."
Als Rayne Darby die Nachricht ihres Bruders Luke auf ihrem Anrufbeantworter hört, ist sie völlig verwirrt. Überstürzt macht Rayne sich auf die Suche, bemerkt jedoch bald, dass sie verfolgt wird. In einem Tunnel sieht sie dann plötzlich ein blaues Licht, das von einem fremden Jungen ausgeht. Er hat die Arme ausgestreckt, die Lippen geöffnet in einem stummen Schrei – und ihre Verfolger ergreifen die Flucht. Ihr Retter heißt Gabe – mehr gibt er nicht von sich preis. Er scheint jedoch zu wissen, wo Luke steckt …
Quelle:  Mira Taschenbuch
Nach einem tragischen Unfall werden Rayne, Lukas und Mia zu Waisen. Lukas der immer anders zu sein scheint wird von seiner älteren Schwester Mia in eine Anstalt gebracht. Dort wird er mit Medikamenten ruhig gestellt doch eines Tages gelingt ihm die Flucht und er macht sich auf den Weg den Stimmen aus seinem Kopf zu folgen. Diese warnen ihn auch vor den "Believers" einer kirchlichen Organisation die es sich zum Ziel gemacht hat die so genannten Indigokinder zu finden und zu erforschen - mit tödlichen Folgen für die Kinder.

Rayne hingegen hat sich von ihrer Schwester distanziert und lebt nun alleine in einer kleinen Wohnung. Nachdem sie einen Anruf von Lukas erhält macht sie sich ohne zu zögern auf die Suche mach ihm. Kurz darauf trifft sie auf Gabe einen Jungen der anders zu sein scheint und von einem geheimnisvollen Geisterhund begleitet wird. Rayne überwindet ihre Angst und beginnt dem geheimnisvollen Jungen zu vertrauen in der Hoffnung durch ihn Lukas zu finden...

Die Inhaltsbeschreibung des Buches fand ich zunächst ziemlich nichtssagend. Dementsprechend wusste ich absolut nicht was mich erwartet bzw. in welche Richtung die Geschichte geht. Man wird zu Beginn des Buches auch ins kalte Wasser geworfen aber nach und nach wird immer klarer was es mit dem Titel und dem Inhalt auf sich hat. Die Herangehendweise fand ich eigentlich ziemlich gut so hat man nicht schon eine Idee der Story im Kopf, die man beim Lesen eines Klappentext vielleicht schon entwickelt, sondern man lässt sich direkt auf das Buch ein.

Der Einstieg in das Buch hat mir also sehr gut gefallen, da der Schreibstil flüssig und leicht zu lesen war. Nach und nach taucht man mit Lukas in das Nachtleben von L.A. ein und findet sich mit ihm auf der Flucht vor den so genannten "Believers" wieder. Was es mit dieser Organisation und Lukas auf sich hat erfährt man recht schnell während des Lesens der weiteren Kapitel. Diese verfliegen übrigens ziemlich schnell da das Buch immer eine gewisse Grundspannung hält. Zu Lukas erhoffe ich mir im nächsten Band allerdings noch ein paar mehr Einblicke seiner Fähigkeiten und wie er damit bisher so gelebt hat denn viel erfährt man leider noch nicht von seiner Vergangenheit. Für mich wirkt sein Charakter noch etwas ausbauungsfähiger allerdings mit gutem Potenzial. Ich bin gespannt wie er sich weiter entwickeln wird.

Der Hauptteil des Buches dreht sich um Lukas' Schwester Rayne die ihn verzweifelt sucht nachdem er aus der Anstalt geflohen ist. Rayne fand ich von Anfang an ziemlich sympathisch und ihre Handlungen gut nachvollziehbar ganz anders als bei ihrer älteren Schwester Mia. Sie scheint die einzige zu sein die Lukas nicht als "anders" oder krank ansieht sondern ihm einfach versucht zu helfen. Rayne ist eine toughe, junge Protagonistin die stärke beweist indem sie ihrem Bruder helfen will und zu ihm steht. Als er von Mia in die Anstalt eingewiesen wurde war Rayne noch zu klein um es zu verhindern umso mehr hofft sie darauf Lukas vor Mia zu finden und ihn zu beschützen.

Auf der Suche nach Lukas trifft sie in einem verlassenen Zoo auf Gabe der einiges verbirgt damit aber auch ein ziemlich interessanter Charakter ist. Gabes Handlungen sowie seine Charakterzüge waren ebenfalls gut beschrieben und man versucht genauso wie Rayne hinter seine zunächst etwas raue Schale zu blicken. Gabe lebt schon lange auf der Flucht und hat es bisher gut geschafft seine Herkunft geheim zu halten. Als er Rayne kennenlernt versucht er dies auch weiterhin doch er scheint der einzige zu sein der Rayne bei der Suche helfen kann. Durch ihn wird Rayne in eine Welt hineingezogen die äußerst gefährlich ist, denn Indigokinder werden erbarmungslos gejagt.

"Was auch immer hier los war, Rayne konnte es ebenfalls spüren. Es fühlte sich an, als hätte ihr jemand irgendeine schräge Droge verabreicht und sie in eine Paralleldimension katapultiert."
S. 185

Auch die anderen Charaktere die man im Laufe der Geschichte kennenlernt sind facettenreich dargestellt und ich freue mich schon sehr darauf im nächsten Band noch etwas mehr über den ein oder anderen zu erfahren.

Die Kapitel wechseln sich zischen den Sichtweisen der einzelnen Charaktere ab. So weiß man als Leser immer genau wo sich der jeweils andere gerade befindet und was geschieht.

Das Thema mit den Indigokinder finde ich erfrischend neu. Zumindest habe ich bisher noch nie davon gelesen, auch wenn es im Internet einen Haufen Seiten und Theorien über diese besonderen Kinder gibt. Zugegeben die Autorin hat natürlich einige Dinge dazugedichtet und das ganze mit den unterschiedlichen Fähigkeiten wie Heilen oder Geister zusehen noch etwas ausgeschmückt. Mir hat es dennoch damit ganz gut gefallen so wird es zu einer gelungen Fantasygeschickte die zwar kleine Fehler aufweist aber über die man durch die tolle Idee und gute Umsetzung gerne hinweg sehen kann.

Das Ende hält zwar keinen so fiesen Cliffhanger bereit, dass man sofort weiter lesen müsste, macht aber definitiv Lust auf mehr, denn es bleiben doch noch einige Fragen offen.
Eine erfrischend neue Idee, sympathische Charaktere und eine gelungene Umsetzung machen "Indigo - Das Erwachen" zu einem tollen Lesevergnügen.


» 1.0 Indigo - Das Erwachen (Indigo - Awakening)
» 2.0 Indigo  Der Aufstand (Indigo - Crystal Fire)




Englische Cover:

 



Vielen Dank an Blogg dein Buch und Darkiss für dieses Rexensionsexemplar!

Kommentare :

  1. Tolle Rezi.
    Ich muss es wirklich bald mal lesen. Allein das Cover ist ja schon ein Traum und fällt ziemlich doll auf. :)

    Liebe Grüße
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja :) Ich bin schon sehr gespannt wie du es finden wirst =)

      Löschen
  2. Hallo :)
    Ich bin an dem Cover des Buches hängen geblieben und dank deiner Rezi habe ich jetzt große Lust das Buch zu lesen :) Toll finde ich auch, dass es anscheinend nur 2 Bände in der Reihe gibt, denn manchmal habe ich das Gefühl, alle Reihen werden auf drei Bänden ausgeschlachtet haha.
    Also vielen Dank für die Rezi.
    LG Pia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, so endloslange Reihen mag ich auch absolut nicht bei mir ist ab 3 Büchern eigentlich meist das Limit erreicht. Bücher mit mehgr Bänden fang ich dann meist gar nicht mehr an. Ist ja leider eh oft so das es dann immer schlechter wird...

      Löschen
  3. Hallo Bounty
    Danke für die tolle Rezi, habe jetzt gerade auch Lust, das Buch zu lesen! Auf die Wunschliste ist es auf jeden Fall nun schon mal gehüpft... :-)
    Liebe Grüsse
    Carmen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön ♥ und das freut mich echt sehr das du es jetzt auch mal ins Auge gefasst hast ;)

      Löschen
  4. Hey =)
    Die Rezi ist dir super gelungen =) Hört sich sehr interessant an und du hast mich neugierig gemacht. Werde es mal auf meine Wuli setzen =)
    LG Sunny <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, na dann bin ich mal gespannt wie du es finden wirst falls du es liest :)

      Löschen
  5. Eine wirklich gelungene Rezension, die sofort Lust auf mehr macht. Ich habe das Buch jetzt schon einige Mal auf anderen Blogs entdeckt und ja ich muss zugeben, dass hat mich schon verdammt neugierig gemacht.

    <3 Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :D Ja das ist echt fies oder? Noch mehr Wunschlistenfutter ^^

      Löschen
  6. Sehr schöne Rezi! Ich gestehe, dass das mit dem Cover und mir sowas wie Liebe auf den ersten Blick war. ;) Ich habe es jetzt schon auf ein paar Blogs gesehen und da waren die Meinungen eher durchwachsen. Aber vielleicht versuch ich es einfach mal.

    Liebste Grüße <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön ♥
      Ich hatte halt nen super einstieg in das Buch hat mir von anfang an gefallen. Klar gab auch ein paar Stellen die nicht so gut waren bzw. auch etwas unlogisch wie kaputte Handys die aus dem nichts wieder auftauchen ^^ aber im großen und ganzen fand ich es wirklich gut. Und das Cover ist echt schön, das hat mich auch angelockt ^^

      Löschen
  7. Schöne Rezi! Meine habe ich auch eben online gestellt.
    Ich stimme dir zu, dass ich zunächst auch sehr unbeeindruckt vom Klappentext rangegangen bin, am Ende hat es aber auch mich überzeugt un nun warte ich auf die Fortsetzung. Im übrigen gab es bei mir die selbe Anzahl an "Möpschen" :D

    LG Piglet ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :D
      Dankeschön ja bin mal gespannt wier es weiter geht und zum Glück sinds nur 2 Bände ich glaub so arg kann man die Geschichte dann doch nicht "ausschlachten" ohne das es langweilig wird. ♥

      Löschen