[Rezension] Welche Farbe hat die Angst? - Barbara Rose

2

http://bountysbuecherwelt.blogspot.de/2014/05/rezension-welche-farbe-hat-die-angst.html

• Preis: 12,99 • Format:  Hardcover • Verlag: Boje • Seiten: 271 • Meine Wertung: 4 Reihe: keine

Katta malt für ihr Leben gern. Als sie einen Kurs bei dem bekannten Maler Josef Wild gewinnt, ist der fasziniert, denn ihr Stil ähnelt auf unglaubliche Weise den Bildern einer ehemaligen Schülerin: Auch Miriam hat vor vielen Jahren bei ihm gelernt, sich aber kurz vor Ende des Kurses das Leben genommen. Durch Zufall findet Katta Miriams Maltagebuch und erkennt schnell: Ein Mädchen, das so viele Pläne hatte, kann unmöglich freiwillig in den Tod gegangen sein. Katta ahnt, dass damals etwas Schlimmes passiert sein muss, doch wie soll sie das beweisen?

Während sie immer tiefer in die Vergangenheit eintaucht, häufen sich unheimliche Vorgänge. Katta bekommt anonyme Briefe und ihre Sachen werden durchwühlt. Die Suche nach dem Täter von damals, der immer noch mitten unter ihnen ist, wird zu einem Wettlauf mit der Zeit. Wie gut, dass Katta tatkräftige Unterstützung vom charismatischen Alex bekommt …
Katta kann ihr Glück kaum fassen, sie hat tatsächlich einen der begehrten Malkurse bei Josef Wild gewonnen. Für fünf Tage reist sie also nun nach Goldbach um am Kurs teilzunehmen. Dabei trifft sie auch Alex wieder den sie nur flüchtig aus der Schule kennt. Als Katta von Josef Wild darauf aufmerksam gemacht wird, dass ihre Bilder der einer ehemaligen Schülerin sehr ähneln lässt sie fortan das Schicksal der damaligen Schülerin Miriam nicht mehr los. Denn Miriam hat sich umgebracht... das wird zumindest behauptet...
Die Geschichte kommt gut voran, denn die Autorin hält sich nicht lange mit Nebensächlichkeiten auf. So befindet man sich als Leser schon nach ein paar Kapiteln mit Katta in Goldbach beim Malkurs von Joses Wild. Der Maler ist sehr begeistert von seiner Schülerin denn ihre Bilder gleichen einer seiner ehemaligen Schülerin sehr. Miriam jedoch hat sich schon vor Jahren umgebracht... umgebracht oder ermordet? Katta lässt das ganz nicht so schnell los und so beschließt sie ein paar Nachforschungen anzustellen. Zusammen mit Alex findet sie dabei heraus, dass Miriam Pläne, Ziele und Wünsche hatte. Das klingt ganz und gar nicht nach einem Selbstmord doch je mehr die beiden der Wahrheit auf die Schliche kommen umso gefährlicher wird es...

Katta ist eine sehr sympathische Protagonistin ihre Gefühle, Gedanken und Handlungen sind alle recht gut nachvollziehbar. In ihren Charaktereigenschaften kann man sich auch durchaus selbst wiederfinden. Eigentlich wächst sie wohlbehütet in einem intakten Elternhaus auf - Der Vater Geschäftsmann die Mutter ehemalige Tänzerin. Doch Kattas Mutter kann sich selbst nur schwer von ihrer künsterlischen Vergangenheit verabschieden und gibt Katta leider oft unbewusst das Gefühl am Karriereaus Schuld zu sein. Diese Schuldgefühle lassen Katta nicht einfach so los und ich war wirklich glücklich als sie ihrer Mutter auch mal die Meinung gegeigt hat. Katta kam mir in dieser Situation unglaublich stark vor, dadurch merkt man als Leser dass viel mehr in ihr steckt als man Anfangs vielleicht glaubt.


»Ich sehe die Welt mit anderen Augen, sie leuchtet in neuen Farben, seit ich dich kenne. Mit dir will ich auf dem Regenbogen tanzen!«
S. 99

Dabei rückt immer mehr der Selbstmord von Miriam in den Vordergrund. Doch wer sollte der talentierten und fröhlichen jungen Frau etwas angetan haben? Der undurchschaubare Josef Wild? Ein ehemaliger Geliebter? Für alte Krimihasen ist wohl einiges schnell klar und vorhersehbar. Für die Zielgruppe finde ich es allerdings sehr passend und auch ich hatte Spaß daran zu rätseln was wohl wirklich mit Miriam geschehen ist.

Die Liebesgeschichte ging mir allerdings etwas zu schnell voran und auch das Ende war mir zu abrupt. Ohne zu viel zu verraten hätte ich mir hier eine bessere oder logischere Erklärung für Alex auftauchen gewünscht.


Wer die Kunst liebt wird dieses Buch ganz besonders ins Herz schließen denn die Kunst ist allgegenwärtig und man spürt mit jeder Zeile wie viel Liebe und Begeisterung dahinter steckt. Auch in der Gestaltung des Buches spielen Farben eine wichtige Rolle denn jedes Kapitel ist einer anderen zugeordnet und spiegeln Kattas Empfindungen wieder.


Meine Angstfarbe ist übrigens "Tiefdunkelblaufastschwarz" ;-)  Weil ich es nicht leiden kann wenn ich den Meeresboden beim Schwimmen nicht mehr sehen kann und da nur alles Dunkel ist  ^^
   
Wer die Malerei liebt oder einen leichten Jugendkrimi lesen möchte der ist bei diesem Buch genau richtig! 


  Vielen Dank an den Verlag für dieses Rezensionsexemplar!

Kommentare :

  1. Tolle Rezension (:
    Ich fand das Buch auch sehr gut und fand auch dass das Buch für etwas jüngere geeignet ist ^-^

    Liebe Grüße,
    Jasi ♥

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Rezi, das Buch fand ich bisher vor allem wegen des Covers interessant, aber wie es scheint ist es einen kauf wert :)!

    LG Piglet ♥

    AntwortenLöschen