[Rezept] No Bake Mango Käsekuchen

7

Huhu ihr lieben, 

♥ Ich hoffe ihr hattet alle ein schönes Osterfest :) ♥

puuh die letzten Tage bin ich gar nicht wirklich dazu gekommen mich an den PC zu setzen. Nach Ostern war es bei uns etwas stressig, wir haben unseren ganzen Garten neu angelegt also umgegraben usw. das schlauchte doch ganz schön aber dafür hab ich jetzt ein großes tolles Beet wo ich mich richtig austoben konnte was Blümchen angeht (und das bei meinem "grünen Daumen" *hust* ^.^) Na ja ich hoffe mal es klappt alles... ich freu mich schon total darauf wenn alles blüht, vor allem der Schmetterlingsflieder :) 

An Ostern haben wir ganz ausgiebig mit der Familie gebruncht und für meinen Freund hab ich einen Mango Käsekuchen gemacht, weil er beides total gerne mag. Für den Fall, dass ihr den fruchtigen und leckeren Kuchen auch mal nachbacken mögt (obwohl backen ja irgendwie das falsche Wort ist^^) hab ich euch mal das Rezept abgetippt:



Was ihr braucht:
Für den Boden:
250g Butterkekse
120g geschmolzene Butter
Für die Füllung:
750g Magerquark

250g Frischkäse
75g Zucker
2 EL Vanillezucker
100 ml Mangosaft (z.B. von Happy Day)
6 Blätter Gelatine, weiß
200 ml Schlagsahne
1 reife Mango
Für den Guss:
150 ml Mangosaft
1 Dose mit Mango (425g) (geht aber auch ohne)
3 Blätter Gelatine, weiß

Deko:
z.B. ein paar beiseite gelegte Mangostücke

Kuchenform:
26er Springform 


1. Die Kekse zerkrümeln (am besten geht das ganze im Mixer oder der Küchenmaschine). Mit der flüssigen Butter vermischen und auf der mit Backpapier ausgelegten Springform verteilen und andrücken. Dann erstmal am besten in den Kühlschrank stellen und mit der Füllung weiter machen. 

2. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. 

3. Quark, Frischkäse, Zucker und Vanillezucker vermischen und glatt rühren. Etwas vom Mangosaft erwärmen und 6 Blätter Gelatine darin auflösen. Den übrigen Saft einrühren und zur Quarkmasse geben. Mango schälen, in kleine Würfel schneiden und ebenfalls zur Quarkmasse geben. Sahne steif schlagen und unter die Quark-Mango-Masse heben. Das ganze nun mindestens 3 Stunden kalt stellen.


4.  Für den Guss etwas Mangosaft mit 50 ml Wasser erwärmen die 3 Blätter Gelatine gut ausdrücken und im erwärmten Mangosaft auflösen, nun den übrigen Mangosaft dazugeben. (Wenn man keine Dosenmangos verwendet kann man den Guss  nun vorsichtig auf den Kuchen geben) Mangos aus der Dose abtropfen lassen. Wer mag kann ein paar Scheiben zur Deko beiseite legen. Die Mango mit dem Pürierstab zerkleinern und das Mangomus nach und nach zur Gelatine-Saft-Mischung geben. Das ganze nun über den Kuchen geben und nochmals 2-3 Stunden (am besten über Nacht) erkalten lassen. Mit den beiseite gelegten Mangos dekorieren und Fertig :)


P.S. Ihr könnte den Kuchen natürlich auch mit anderen Früchten machen. 


Kommentare :

  1. Das sieht echt verdammt lecker aus!

    Auf meinem Blog findet derzeit eine Blogvorstellungsaktion statt, vielleicht hast du ja Lust und nimmst daran teil! Würde mich freuen!
    http://wildchildamanda.blogspot.de/2015/04/98-follower-blogvorstellung.html#comment-form

    ♥ Sarah
    wildchildamanda.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank!
      ich schau gleich mal bei dir vorbei :)

      Löschen
  2. Oje, so ein leckeres Rezept. Und das, wenn ich gerade mal abnehmen will :S

    Ich habe mal so einen ähnlichen mit Erdbeeren gemacht. Aber da habe ich vorher einen ganz "normalen" Käsekuchen gebacken. Darf ich fragen warum du ihn so machst? Schmeckt er dann frischer? Hätte irgendwie Angst, dass er trotz Gelantine vom Boden läuft :S

    Liebe Grüße
    Suselpi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu,

      Liegt wohl einfach daran, dass ich den normalen Käsekuchen nicht so mag. Aber das ist eben Geschmackssache, so find ich ihn, gerade für den Sommer, etwas frischer :) Also bei mir hat alles super gehalten auch noch am nächsten Tag. Am besten ist natrülich wenn man die übrigen Stückchen dann auch wieder in den Kühlschrank stellt wegen der Sahne usw. länger hat er dann auch nicht mehr gehalten ^^

      LG ♥

      Löschen
    2. Huhu :)

      Leckerer Kuchen hält sich in den seltensten Fällen sonderlich lange. ;)
      Maaan, der sieht so lecker aus. Verdammte Diät. :S

      Liebe Grüße
      Suselpi

      Löschen
  3. OH NEIN, da läuft einem ja das Wasser im Mund zusammen :O
    Aber an Gelatine hab ich mich bis jetzt auch noch nicht rangetraut, da jeder sagt, Gelatine sei schwierig in der Handhabung... Naja, vielleicht bin ich ja am WE mal mutig :D

    LG!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu,
      trau dich nur, schwierig ist es eigentlich gar nicht :) Das schaffst du ganz bestimmt ♥

      LG

      Löschen